Carsten Strzoda

Bürgermeister der Gemeinde Espenau

Baum des Jahres 2017 gepflanzt


Die Vorschulkinder des Kindergartens „Sonnenhang“, in Begleitung mit zwei Erzieherinnen, pflanzten gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Strzoda und Hans-Peter Giebing, von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Kassel-Land, im Schulwald in Espenau den Baum des Jahres, eine Fichte. Vorausgegangen war eine kleine Exkursion mit den Kindern, bei der die Tier-und Pflanzenwelt spannend näher gebracht wurde. Voller Spannung und Interesse folgten die Kinder ganz aufmerksam Herrn Giebings Ausführungen. In einer kleinen Ansprache wurde thematisiert, dass bundesweit zum Tag des Baumes, der in diesen Tagen begangen wird, ca. 80 000 Fichten der Erde anvertraut werden. Selbstverständlich wurde den Kindern auch der Nutzen und die Besonderheiten des Baumes nahegebracht. So konnten die kleinen Erkunder erfahren, dass sich in keinen anderen Baum in unseren Wäldern so viele Tiere Schutz suchen, er als Maibaum genutzt wird, viele Möbel und auch Spielzeug von dem Holz hergestellt werden und er uns zu Weihnachten erfreut.
Bürgermeister Strzoda freute sich, dass er gemeinsam mit den Kindern den Baum des Jahres im Espenauer Schulwald pflanzen konnte, der in zwei Jahren sein 25jähriges Jubiläum hat.
In den nächsten Tagen werden die 100 verschiedenen Bäume und Sträucher die dort ein Zuhause haben, mit ihren Namen gekennzeichnet. Die Kosten dafür übernimmt auch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Nach der Pflanzaktion bekam jedes Kind den Baum des Jahres 2017 für das eigene Zimmer in Form von Fichtensamen mit einer kleinen Kulturanleitung.

Kommentare sind geschlossen.